Vogelvoliere

Die Vogelvoliere, das Zuhause von Vögeln beim Züchter und im Zoo

Die Vogelvoliere stellt eine Art Großkäfig dar. Sie wird für die Gruppenhaltung von Vögeln, die in Gefangenschaft gehalten werden, genutzt. Bei der Art der Vogelvoliere kommt es ganz darauf an, welche

Vogelvoliere

Vogelvoliere

Art Vogel hier gehalten wird. Für die Südvögel, das sind Kanaren und Wellensittiche, werden die sogenannten Indoorvarianten der Vogelvoliere genutzt.

Bei den in Gefangenschaft lebenden Singvögeln, wird die Außenvogelvoliere bevorzugt. Dabei ist Vogelvoliere nicht gleich Vogelvoliere. Es gibt sie nämlich in den verschiedensten Größen und Ausführungen. Das geht von der selbst gebauten Vogelvoliere, bis hin zur gekauften Design Vogelvoliere. Die Vogelvoliere dient im Großen und Ganzen dazu, Vögeln eine Art artgerechten Lebensraum zu bieten.

Da gibt es die einfache kastenförmige Art, aber auch die Nachbauten der berühmten Vogelvolieren, alles was dem Vogelliebhaber gefällt. Die Vogelvoliere unterscheidet sich vom normalen Vogelkäfig dadurch, dass hier viele verschiedene sich vertragende Vogelarten zusammenleben können.

Die Vogelvoliere beim Züchter

Für Zuchtzwecke, muss die Vogelvoliere dann schon ein bisschen größer sein. Aber auch da gibt es große Unterschiede in der Bauart der Vogelvoliere. Die Größe der Vogelvoliere richtet sich im Wesentlichen nach Art und Anzahl der dort lebenden Vogelarten. Da gibt es die

Vogelvoliere

Vogelvoliere

große begehbare Vogelvoliere, hier kann zum Beispiel eine Zugangsschleuse, dass Ausfliegen der Käfigvögel verhindern.

Die Schleuse ist einfach ein vor die Volierentür vorgesetzte Käfigbox. Beim Betreten der Schleuse wird die Außentür geschlossen, um dann die Haupttür zur Vogelvoliere öffnen zu können und diese gefahrlos betreten zu können. Der Züchter verfügt meistens über Vogelvolieren verschiedener Größen.

Das hat unterschiedliche Gründe, so lassen sich Jungvögel von den Altvögeln trennen, aber auch kranke gefiederte Freunde, lässt der Züchter in kleineren Volieren gesunden. Je nach Art, der in der Vogelvoliere lebenden Vogelarten, werden diese entsprechend eingerichtet.

Die Einrichtung der Vogelvoliere

Die Vogelvoliere, in der beheimatete Singvögel in Gefangenschaft leben, müssen artgerecht gestaltet sein. Leben in der Vogelvoliere zum Beispiel Finken, so werden dort unbedingt Nadelhölzer

Vogelvoliere

Vogelvoliere

gebraucht. Tannen oder Fichten sind die Lieblingsaufenthalte der Finkenvögel.

Aber nicht nur die Bepflanzung, sondern auch bestimmte Unterkünfte gehören zur Ausstattung der artgerechten Vogelvoliere. Auch die Futtermöglichkeiten in der Vogelvoliere, sollten der Vogelanzahl gerecht werden. Entweder mit einem genügend großen Futterspender oder durch auf verschiedenen Ebenen verteilten Futterplätzen. Des Weiteren darf weder eine Vogeltränke, noch das Vogelbad in der Vogelvoliere fehlen.

Für die eigentlich im Süden beheimateten Kanarienvögel reichen ein paar in der Vogelvoliere verteilte trockene Äste oder auch Sitzhölzer aus, damit sich die trällernden und schön gefiederten Kanarienvögel auch wirklich wohlfühlen. Bei der Zucht natürlich nicht zu vergessen sind entsprechende Brutkästen, in denen die weiblichen Vögel ihre Eier legen können.

Große Vogelvoliere in Zoos und Tiergärten

In Zoos und Tiergärten ist die Vogelvoliere nicht nur Lebensraum für viele Vogelarten, sondern sie dient auch als Ausstellungskäfig. Vor der Vogelvoliere sind Tafeln angebracht, wo die sogenannten Herkunftstafeln, die natürlichen Lebensräume der jeweiligen Lebensarten aufzeigen.

Anhand des Bildes auf dieser Tafel, kann man den jeweiligen Vogel und sein Verhalten in der Vogelvoliere beobachten. Die Vogelvolieren, die in den Tierparks und Zoos aufgestellt sind, sind so groß, dass sie

Vogelvoliere

Vogelvoliere

verschiedenste Vogelarten zeigen können. Das geht über kleine exotische Vögel, bis hin zu großen Greifvögeln.

Diese Vielfalt an Vogelarten können nur die Zoos und Tierparks zeigen, denn der Unterhalt zum Beispiel der Greifvögel, ist sehr kostspielig. Die Vogelvoliere im privaten Bereich hingegen, fällt natürlich sehr viel kleiner aus. Dafür sind die sogenannten Schmuckvolieren, kleine Kunstgegenstände, die aus schmiedeeisernen Bauteilen zusammengefügt sind.

Switch to our mobile site

Copy Protected by Chetan's WP-CopyProtect.